Anatol56
Contributor
Contributor

VMware Workstation 17 & Windows Guest unter Linux Host

Hi, ich habe das Problem das ich unter Ubuntu 20.04.1 mit VMware 17 Workstation Pro und meinen Windows VMs 10/11/und Server2022 nicht Arbeiten kann.

Sobald ich die Windows VMs starte und eine Anwendung starte Frieren die VMs ein.

Es sind 4 Kerne mit 8GB Ram vergeben aber sobald ich irgendeine Anwendung starte sind 1 -2 Prozessorkerne direkt auf 100% Auslatung.

Man kann die VMs dann meist noch über den Shutdown Button am oberen rand des Fensters beenden, aber das dauert Extrem lange.

Wenn ich die selben VMs unter einem Windows Host aufrufe laufen sie Problemlos.

Nur unter meinem Linux Host geht garnichts.

Kennt jemand dieses Problem und hat dafür eine Lösung, ich hab jetzt Tage damit verbracht das zu Googlen und viele sachen ausprobiert, aber ich finde keine Lösung.
ich Habe den verdacht das es ein Problem mit dem Multithreading ist, wenn ich nur einen Prozessor kern zuweise wird es etwas besser aber die VMs Frieren immer noch ein, hängen allerdings nicht mehr so lange.

Zu meinem Host ist ein AMD Ryzen 9 3900x mit 12 Kernen und 24 Threads mit 32 GB Ram als Grafikkarte kommt eine 2070 Super zum einsatz.

An der Leistung sollte es also nicht liegen.

Und nein, sachen wie 3D Acceleration nutze ich nicht das kann es also auch nicht sein. 🙂

Achso und wenn ich eine Linux VM nutze habe ich keine Probleme nur die Windows VMs sind betroffen.

Auch ein Neu Aufsetzen der VMs brachte keine besserung.

Grüße Anatol

 

Tags (3)
0 Kudos
0 Replies