8 Replies Latest reply on Mar 25, 2020 4:24 AM by bewe

    Netzwerkprobleme mit USB-Ethernet-Adaptern

    unicorn007 Lurker

      Hallo zusammen,

       

      als Versuchs- und Testsystem für VMware 6.7 habe ich mir einen Aufbau mit vier ESXen, iSCSI-Storage und dem notwendigen Netzwerk zusammengestellt. Als ESXi-Server verwende ich vier Lenovo M93q tiny Mini-PCs. Da diese jeweils nur eine onboard-NIC enthalten, habe ich für die vier notwendigen weiteren Netzwerkverbindungen pro Host vier USB-Ethernet-Adapter verwendet. Die Treiber hierfür finden sich hier:

       

      USB Network Native Driver for ESXi | VMware Flings

       

      Nach Anweisung installiert funktioniert alles einwandfrei.

       

      Die böse Überraschung kam dann nach dem ersten notwendigen Reboot der Hosts: Nach dem Reboot verlieren die Hosts alle Netzwerkverbindungen, die mit Hilfe der USB-Ethernet-NICs hergestellt sind. Die Bindung der NICs zu den virtuellen Switches geht beim Reboot verloren. Das Problem liegt offensichtlich an der Reihenfolge, in der ESXi beim Reboot die Treiber und Geräte einbindet.

       

      Erst wenn mittels des vCenters manuell alle NICs wieder korrekt an die virtuellen Switches angebunden sind, funktioniert das Netzwerk wieder korrekt. Dazu muss aber das vCenter sauber laufen, weil die gleiche Aktion im WebClient der ESXi mit einer Fehlermeldung "falscher Parameter" fehlschlägt. Man kann sich vorstellen, wie mühsam ein Reboot des ganzen Systems unter diesen Umständen wird.

       

      Kennt jemand eine Lösung des beschriebenen Problems, so dass ein Reboot der Hosts fehlerfrei und ohne Eingriff von außen abläuft? Anmerkung hierzu: Das im Fling zur Wiederherstellung der Bindung der NICs zu den virtuellen Switches vorgeschlagene Script funktioniert in diesem Fall nicht, das wurde bereits ausprobiert!

       

      Viele Grüße

      Uli Porath